Khaos Welt
  Startseite
    Pin-Up-Life
    Just me...
    Meine Rezepte
  Über...
  Archiv
  Lifestyle
  Irland
  Lieblingsworte
  Empfehlungen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    ehrlicheworte

    spiritofaxe
    - mehr Freunde


Links
   Webfail
Letztes Feedback
   9.05.17 17:15
    Getting Viagra Fast. Whe




http://myblog.de/traumtaenzerei

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
10 Tage...

Zur Zeit habe ich nichts anderes mehr im Kopf. Jeden Tag stehe ich auf, gucke an die Wand neben meinem provisorischen Schreibtisch und denke... nur noch X Tage, dann fangen die Prüfungen an.

Sie sind wichtig, vielleicht die wichtigstens Prüfungen meines bisherigen Lebens... aber ich habe an manchen Tagen solche Angst es nicht zu schaffen, dass ich nichts in meinen Kopf kriege. Ich habe keine Ahnung, ob ich gut vorbereitet bin - ob ich sie bestehen werde, oder ob ich glorreich scheitern werde... und ganz nebenbei müsste ich mich auch noch um andere Dinge kümmern.

(Übrigens, dieser Eintrag wird nicht sehr spannend )... heut war ich frühschwimmen und bin ein bisschen stolz auf mich. Immerhin bin ich vor sechs aus dem Haus und direkt ins kalte Wasser - yeah! Seitdem habe ich aber bisher nicht wirklich viel geschafft, außer meine Haare einzudrehen und zu überlegen, ob es überhaupt Sinn macht, wie ich im Moment lerne - aber gleich geht es los. Weiter.... wieder der selbe Scheiss. Ich kann es mittlerweile auskotzen... Hauptschulentwicklung, Lehrmethoden, Schulabsentismus, Geschichtsbewusstsein, Stationen lernen und vor allen Dingen die Zisterzienser. Wirklich - solche Prüfungen versauen einem die besten Themen. Ich sollte die nächsten zehn Tage echt reinhauen, aber ich bin einfach nur noch müde und desillusioniert. Manchmal wüsste ich gern, wie es den anderen Studenten zur Zeit geht - aber dann denk ich immer... wenn du nun hörst, dass sie sich jeden Tag in Lerngruppen abfragen, kriegst du nur noch mehr Panik. Denn du redest nur jeden Tag mit deinem Kater. Er weiss mittlerweile ne Menge Dinge, die Katzen niemals wissen müssten. Zumindest bilde ich mir manchmal ein, dass er nur neben mir sitzt, weil er denkt: Wir machen das schon Mädchen, na los.

Okay... dieser Eintrag ist wirklich sinnlos. Es rettet mich also auch nicht, hier den Scheiss zu schreiben. Dann gucke ich mir nun halt wieder das bewegende Leben von Bernhard von Clairvaux an... vielleicht erinnert mich mein Gehirn ja daran, später Energiedrinks zu kaufen -> großartiger Schockeffekt, wenn man die mit Kaffee trinkt.

Außerdem seh ich heute meine "beste" Freundin wieder... ich weiß nicht, wie ich sie sonst nennen sollte, auch wenn sie es schon lange nicht mehr ist. Wir gehörten so sehr zusammen, wir waren eine solche Einheit - und dann knallte unser Leben so auseinander. Es ist immer schwierig sie zu treffen, weil die letzten drei Jahre so unterschiedlich waren. Unterschiedlicher geht es kaum - ich habe unseren Traum erfüllt, bin studieren gegangen, reise, stehe kurz vor meinem Traumjob - und sie hat ihr Leben ruinieren lassen. Ich bin stolz auf sie, weil sie sich wieder gefangen hat. Sie lebt wieder, zumindest fängt sie damit an - und zwar in eine gute Richtung. Aber es ist jedes Mal ein Kampf sie zu sehen, zu wissen, dass sie neidisch ist und enttäuscht über sich, obwohl sie nichts dafür kann. Einmal falsch abbiegen im Leben kann alles zerreissen. Auch wenn ich es besser wusste, ich dachte das gibt es nur in der Literatur & im Film. Aber - so ist das Leben. Heut Abend habe ich bestimmt tausend Worte die ich schreiben könnte dazu... mal sehen. Vielleicht erzähle ich sie euch.

 

15.2.13 10:08
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung